Der Ingwer Kurkuma Saft als Mega Power Quelle

Mit wenigen Zutaten kannst Du einen wahrhaftigen Mega Power Drink selber herstellen. Den Ingwer Kurkuma Power Drink mit Zitrone, schwarzem Pfeffer, Kokosöl und Wasser. Ingwer wirkt vitalisierend, fördert die Durchblutung, wirkt entzündungshemmend und antibiotisch und stärkt das Immunsystem. Kurkuma wird eine krebshemmende, antioxidative und stark entzündungshemmende Wirkung nachgesagt.
 

Klick hier um das Video „Ingwer Kurkuma Saft“ inklusive Rezept zu sehen.

 


 

Ingwer – eine scharfe Sache

ingwer kurkuma Power Drink Saft

Die scharfe Wurzel hat ihren Ursprung in Asien, höchstwahrscheinlich in Sri Lanka. Das Ingwer Rhizom, auch Ingwerwurzelstock genannt, wird sehr häufig als Gewürz verwendet. Ingwer wird auch Ingber, Imber, Immerwurzel, Ingwerwurzel genannt.
 

Eigenschaften von Ingwer

  • wirkt entzündungshemmend
  • stärkt das Immunsystem
  • antibiotisch
  • wirkt vitalisierend
  • fördert die Durchblutung
  • hat antivirale Eigenschaften

 

Anwendung von Ingwer als Heilpflanze

Da dies so umfangreich ist, wird die Anwendung von Ingwer als Heilpflanze auf einer Detailseite beschrieben.

Buchtipp: „Ingwer – eine vielseitige Wurzel“ jetzt als Buch oder eBook bestellen
 
 


 
 

Kurkuma – ein wahres Wundermittel

ingwer kurkuma Power Drink Saft turmeric

Die Kurkuma Wurzel ähnelt dem Ingwer, ist aber stark gelb (und Vorsicht: das Gelb färbt intensiv ab!). Die Herkunft von Kurkuma ist nicht mehr genau festzustellen, es wird jedoch vermutet, dass sie Ihren Ursprung in Südostasien oder Südasien hat, wo sie schon seit Jahrhunderten als Heilmittel eingesetzt wird. Kurkuma wirkt entzündungshemmend, hilft gegen Rheuma, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Probleme und schützt vor freien Radikalen.

Kurkuma hat in der deutschen Sprache viele Namen wie Curcuma, Curcume, Gelbsuchtswurz, Gelbwurz, Gelbwurzel, Gilbwurtzel, Gilbwurzimber, Gurkume, Gurkumey, Gelber Ingwer, Mülleringwer, Babylonischer Safran, Indianischer Safran, Tumerik und Turmarik.

 

Eigenschaften von Kurkuma

  • wirkt entzündungshemmend
  • wirkt schmerzstillend
  • hilft gegen Rheuma
  • krebshemmend
  • schützt vor freien Radikalen
  • leitet Schwermetalle aus dem Körper ab
  • senkt den Cholesterinspiegel
  • soll vor Alzheimer schützen
  • lindert Magen-Darm-Beschwerden
  • besitzt antivirale, antimykotische, antikarzinogene und antimutagene Eigenschaften

 

Anwendung von Kurkuma als Heilpflanze

Da dies so umfangreich ist, wird die Anwendung von Kurkuma als Heilpflanze auf einer Detailseite beschrieben.

Buchtipp: „Kurkuma – Die heilende Kraft der Zauberknolle“ jetzt als Buch oder eBook bestellen

 

 

Und so machst Du den Ingwer Kurkuma Power Drink

 

Rezept:

100 g frischer Ingwer (kann bei Amazon bestellt werden)

50 g frischer Kurkuma (kann bei Amazon bestellt werden)

1 Zitrone

1 Prise schwarzer Pfeffer, gemahlen

1 Esslöffel Kokosöl

ca. 7 dl Wasser

 

Die Ingwer und Kurkuma Wurzeln waschen, den Ingwer etwas verkleinern und beides in einen Mixer geben. Den Saft der Zitrone, den schwarzen Pfeffer, Kokosöl und Wasser nach belieben (ca. 7 dl) hinzugeben. Mixer gut schliessen und für ca. 1 Minute mixen.

Den Inhalt durch ein Sieb passieren und den Saft mit einer Schüssel auffangen und danach mit Hilfe eines Trichters in eine Flasche füllen. Jeden Tag mehrere Male ein paar Schlucke nehmen. Hält im Kühlschrank ein paar Tage.

 

Anmerkung: Da das im Kurkuma enthaltene Kurkumin nicht gut wasserlöslich ist wird etwas Öl beigegeben, das Kokosöl kann auch durch anderes Öl ersetzt werden. Der schwarze Pfeffer wird nicht beigegeben, damit der Drink an Schärfe gewinnt (ist ja schon scharf genug) sondern es wird die Bioverfügbarkeit von Kurkumin durch den schwarzen Pfeffer und die Aufnahmefähigkeit im Darm um ein Vielfaches erhöht.

Achtung: Kurkuma gibt eine intensive gelbe Farbe ab, beim Herstellen des Saftes gut aufpassen und danach die Utensilien sauber waschen!

 

Rezept als PDF zum download und ausdrucken